wer bin ich

Nun habe ich zumindest Ihre Neugierde geweckt mehr über den Betreiber dieser kleinen Webseite zu erfahren. Ich bin Michael Kalbe und passioniert in Sachen Fotografie. Seinen Ursprung fand dieses Faible 1986 als ich meine ersten Versuche mit einer Minolta Dynax 7000i SLR startete. Mehr oder weniger zufällig wurde eines meiner Schnappschüsse in einem bekannten Motorsportmagazin veröffentlicht, was mir den Einstieg in die journalistische Fotografie ebnete. Mittlerweile zählen Natur und Mensch zu meinen bevorzugten Motiven und ich bin von der analogen Welt in das digitale Zeitalter gewechselt.

Diese Seite ist zunächst für mich als Gedächtnisstütze gedacht und hilft eventuell auch anderen die mit mir die Faszination fürs Fotografieren teilen. Danke, dass Sie vorbei geschaut haben und weiterhin viel Spaß beim Fotografieren, oder um es mit den Worten von Bryan Peterson zu sagen “you keep shooting” 😉

Ach ja, vieles im Leben ist Ansichtssache, so auch diese Webseite und meine Bilder.  Sie mag/mögen gefallen oder auch nicht:

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
Mark Twain 1835 – 1910

Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?
Georg Bernhard Shaw 1856 – 1950

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein 1879 – 1955

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.”
Ansel Adams
[Quellenangabe: Ansel Adams, Autobiographie, 1987]

In diesem Sinne, es liegt eben “in the eyes of the beholder” 😉

Michael
April, 1999