Fujifilm X-T1 und Yongnuo RF-603

Es gibt verschiedene Ansätze entfesselt zu blitzen. Master und Slave Blitzkonfiguration oder der Einsatz eines Blitzkabels sind 2 häufig zum Einsatz kommende Varianten. M/S birgt einen gravierenden Nachteil – ist man nicht der einzige Fotograf am Set, wird der Slave evtl. von einem “Fremdblitz” gesteuert und steht dann bei der eigenen Auslösung nicht zur Verfügung.

Diesen Fall kann man mit der Verwendung eines Blitzkabels umgehen, erkauft sich dabei allerdings den Nachteil nicht ganz so entfesselt zu Blitzen, denn die Länge dieses Kabels gibt die “Entfesselung” vor 😉 .

Bleibt die Verwendung einer Funkauslösung. Hierbei wird das Auslösesignal per Funk an den Blitz übertragen. Ich verwende hierbei ein Paar Yongnuo RF603CII Funkauslöser . Dieses Pärchen entscheidet per Elektronik ob die Einheit als Sender (auf der Kamera montiert) oder als Empfänger (am Blitz montiert) agiert.

Leider liefert die Fujifilm X-T1 nicht genügend Steuerstrom und so entscheidet sie der auf der X-T1 montierte RF-603 als Empfänger zu agieren. Damit funktioniert das beschriebene Szenario mit dieser Kamera nicht.

Da ich als Blitz den Yongnuo YN-560 Mark III Systemblitz mit integriertem Funkauslöser verwende, habe ich mich dazu entschlossen einen der beiden RF-603 permanent als Sender umzubauen. Wie das geht, wird in diesem Video beschrieben:

Falls Ihr Euch das nicht zutraut, übernehme ich das gerne. Einfach melden und wir klären die Modalitäten 😉

P.S.: Der RF-603 funktioniert mit der E1 oder E2 ohne obige Modifikation.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: